Sonntag, 8. Juli 2007

5.

Die Mama fährt mit dem Florian fort. Sie hat den Papa gefragt, ob er nicht doch mitkommen will, aber der Papa hat gemeint, das ginge sich jetzt einfach nicht aus. Im Auto sagt die Mama: „Das ist wohl auch besser so. Manche Dinge kann man nicht mehr ändern.“ Im Hotel sitzt eine Familie aus Tirol am Nebentisch. Da sind zwei größere Buben und ein Baby. Der Florian ist ganz stolz darauf, dass die zwei Großen mit ihm durchs Hallenbad toben. Und im Schikurs ist er gleich am zweiten Tag in eine schnellere Gruppe gekommen.
Am Ende der Woche gibt es ein Rennen in der Schischule. Der Florian ist schon ganz aufgeregt, er wird sicher gewinnen, denkt er. Die Mama sagt, dass da aber auch viel größere Kinder mitfahren und die haben einfach mehr Gewicht und könnten deshalb schneller sein. Das ist dem Florian egal, die Mama verspricht ihm zuzuschauen. Die Kinder dürfen sich die Strecke anschauen, und die Mama ist auch auf dem kleinen Hang. Der Florian fährt so schnell er kann hinunter. Zwischen den Toren geht er sogar richtig in die Abfahrtshocke. Das hat er letzte Woche geübt.
Erster wird der Florian nicht, aber er bekommt trotzdem eine Medaille und eine Urkunde. Auf der steht, dass er den fünften Platz gemacht hat. „Immerhin“, sagt die Mama, „da hast du dich gegenüber dem Vorjahr ja ganz schön gesteigert“. „Ich bin der Niki“, sagt der Niki, „und du musst der Florian sein, deine Mama hat mir schon so viel von dir erzählt. Gratulier dir“, sagt der Niki, „du bist ja der reinste Rennfahrer.“ Das freut den Florian. Der Niki trägt die Schi vom Florian und von der Mama und begleitet sie bis zur Busstation. Als sie dort warten, fragt der Niki, ob der Florian Snowboardfahren probieren möchte. „Aber wir fahren doch morgen nach Hause“, sagt der Florian zur Mama. „Dann fahren wir eben später“, sagt die Mama, „wenn du es möchtest, können wir das machen.“
Am nächsten Tag gehen sie gleich als erstes in ein Sportgeschäft und borgen sich zwei Ausrüstungen aus, denn die Mama will es auch versuchen. Am Hang erklärt der Niki ganz genau, wie es geht. Der Florian hat es schnell heraußen, die Mama fällt viel öfter nieder. Und der Niki zieht den Florian immer bergauf, die Mama muss selber gehen. Erst am Nachmittag sagt die Mama, dass sie endlich fahren müssen. Der Niki verspricht dem Florian, dass er ihn besuchen wird.
Drei Wochen später kommt der Florian aus der Schule und sieht neben der Mama den Niki stehen. Da läuft er los und fällt ihm um den Hals. „Na, das ist ja eine Begrüßung“, sagt der Niki, hebt ihn hoch und dreht sich ein paar Mal mit ihm auf dem Gehsteig herum. „Zeig mir euren Park“, sagt der Niki, und der Florian freut sich, dass sie nicht gleich nach Hause fahren. „Einen Parkschein für den Park“, sagt die Mama, und alle lachen. Später sitzen sie beim Burgerking und der Papa kommt auch hin. Der Florian ist ganz still, nur die Erwachsenen reden. Der Papa schaut den Niki ganz genau an, der Niki schaut immer nur die Mama an, und die Mama schaut den Florian an. „Komm wir gehen heim“, sagt der Papa zum Florian. „Ich will beim Niki bleiben“, sagt der Florian, der Niki ist lustiger, denkt er. Die Mama fragt den Papa, ob ihm das Recht ist. „Ich hab eh was zu tun“, sagt der Papa, „macht, was ihr wollt.“ „Der Niki wohnt in der Wohnung von der Tante Anna“, sagt die Mama, „dann gehen wir halt dorthin.“
2595 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Trackback URL:
http://lamamma.twoday.net/stories/4049373/modTrackback

hier fehlt was;-)

Zufallsbild

gavapuzzle

Umfassendes Österreichbildwetter

Aktuelle Beiträge

oh danke sehr. bin eh...
oh danke sehr. bin eh ganz stolz, jetzt sind es in...
la-mamma - 21. Aug, 17:02
hab mir eh grad wieder...
hab mir eh grad wieder zwei tage urlaub genommen -...
la-mamma - 21. Aug, 17:01
In Kenntnis der gerade...
In Kenntnis der gerade gelesenen Sommer-Detailinformationen ...
NeonWilderness - 21. Aug, 15:00
Gratulation! Brillante...
Gratulation! Brillante Lösung!
NeonWilderness - 21. Aug, 14:31
Also ich will das nicht...
Also ich will das nicht allzu weit ausführen,...
NeonWilderness - 21. Aug, 14:29
Ist mir eh lieber, viel...
Ist mir eh lieber, viel Inhalt in wenigen Worten zu...
rosenherz - 21. Aug, 12:41
Die Abenteuer dieses...
Mehrmals im Fischteich geschwommen 800 km am Motorrad...
la-mamma - 21. Aug, 12:21
seit ich einen roman...
seit ich einen roman zur hälfte aus spatzenperspektive...
la-mamma - 21. Aug, 09:53

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Die Statistik seit August 2010

kostenloser Counter



Meine Kommentare

oh danke sehr. bin eh...
oh danke sehr. bin eh ganz stolz, jetzt sind es in...
lamamma - 21. Aug, 17:02
hab mir eh grad wieder...
hab mir eh grad wieder zwei tage urlaub genommen -...
lamamma - 21. Aug, 17:01
seit ich einen roman...
seit ich einen roman zur hälfte aus spatzenperspektive...
lamamma - 21. Aug, 09:53
herr neon, ich bin entsetzt!...
herr neon, ich bin entsetzt! frauen fallen ihnen zu...
lamamma - 21. Aug, 09:52
aber sicher doch war´s...
aber sicher doch war´s das;-)
lamamma - 21. Aug, 09:50

Suche

 

Status

Online seit 4385 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Aug, 17:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


A - DER KRIMI (Teil 2 zum nachlesen ...)
A-DER KRIMI - was bisher geschah ..
aus der volksschule
bitte lächeln
bücher
DAS EXPERIMENT
family affairs
freitagstexter
lyrics;-)
mal was andres..
märchen sozusagen
mein beitrag zur integrationsdebatte
musik und so
projekt *.txt
rätsel
splitter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren