Freitag, 17. März 2017

wer eine reise tut ...

.... hat immer was zu erzählen.

stellen sie sich vor, sie kommen am mittwoch abend drauf, dass ihr pass noch genau bis sonntag gilt. das ist irgendwie blöd, wenn sie vorhaben, sich ab freitag 19 uhr bis montag abend in einem nicht-schengen-und-irgendwann-nichteinmalmehreuland aufzuhalten.

dazu haben sie in der arbeit gerade extrem viel zu tun, besuchen ein seminar am freitag vormittag, laufen am donnerstag in der früh zum magistrat und sitzen dann bis freitag 13 uhr ein wenig unruhig herum, bis sie ein zweites mal zum magistrat laufen dürfen, um sich ihren unmerklich teureren expresspass abzuholen.

wo ich wohl war?:
IMG_20170311_180807

schon wieder ein neues erstes mal in meinem leben: der autobus vom flughafen in die stadt hatte ein panne.

leider nicht zum ersten mal: das taxi hat für die laut routenplaner berechnete strecke von 4,2 km genau 18 minuten gebraucht. ganz billig ist london wirklich nicht, in weiterer folge gab es keine missgeschicke.

IMG_20170311_120736

dass im tower immer sechs raben (+ einer zur reserve) herumhocken müssen, weil england sonst untergeht oder so ähnlich, war mir neu, aber jetzt weiß ich es - und sie auch.

an dieser stelle stellen sie sich jetzt meine launige beschreibung der üblichen touristenattraktionen vor.

ps: am schönsten fand ich dieses dokument feinen britischen humors:

IMG_20170313_141101
88 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Mittwoch, 15. März 2017

freitagsnexter ...

hach, ist das wieder schwierig - und eigentlich sollt ich unsere daten prüfen, statt hier freitagsnexter auszuwählen ...

es erheitern mich ja deutlich mehr als ein sprüchlein, das bee bekommt den preis ja vielleicht nur deshalb nicht, weil es in letzter zeit eh inflationär gewonnen hat, aber sich da noch einen langlauf dazu vorzustellen, hat was!

der herr kulturlaneur bekommt den preis auch nicht, weil ich als unfallverhüterin der nation doch nicht noch grauslichere risken gutheißen kann, als die eh schon gezeigten. aber er darf mir glauben – einfach war der lauf auch für jeweils zwei athleten nebeneinander nicht!

das, was frau araxe drunter geschrieben hat, hab ich mir die ganze zeit beim zusehen selber auch gedacht, der zieleinlauf war ja eher klein gehalten.

ich kann leider auch den selektionsgedanken von herrn lamiacucina nicht so recht belohnen, da ist ja gar kein wettrennen, sondern nur mehr zumindest ein beinbruch möglich, wenn die …

herr shhhh hat treffsicher erkannt, dass es sich um einen faschingswagen handelt. normalerweise tun´s mir eh die kurzen trockenen sager am meisten an, da darf sich herr bebal gleich mitgeehrt fühlen.

gar nicht schlecht fand ich auch die don carlos – assoziation von frau pfefferoni.

der logik nach müsste ich den pokal an den wortmischer weiterreichen – weil er gleich drei superkommentare hinterlassen hat. ich kann mich leider jetzt nicht zwischen der absurden idee, das gebotene mit der streif zu assoziieren oder dem moderierenden heino entscheiden, aber dann hab ich mir gedacht, lass es so stehen, er ist jetzt ex aequo zweiter.

herr neonwilderness hat den herrn oben tadellos erkannt, dafür gibt´s aber auch noch keinen preis. nach meinem leisen lächeln über die gleitpumps und da mir auch noch die schöne doppeldeutigkeit des schrägen catwalks aufgefallen ist, komme ich aber nun endlich sozusagen wirklich zu einer gewinnerklärung. –

freitagstexter1


cu there - und beachten sie die öffnungzeiten!
205 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Freitag, 10. März 2017

der freitagstexter darf nicht sterben ...

ihr lieben, es reicht doch schon, wie twoday darniederliegt, da darf doch nicht auch noch der freitagstexter sterben!

freitagsbanner_02

dem herrn bee ist letzte woche ja bei zweieinhalb teilnehmenden (die da waren: der herr hubbie ohne blog, der herr hinter lamiacucina und ich und ich) ja gar fast gar nix anderes übergeblieben als den pokal mir oder mir zu überreichen - aber wo war die sportliche herausforderung?

in diesem sinne, schreitet zur reanimierung -
oder auf gut deutsch: tuats wos!

und weil sich meine mama so gerne schirennen anschaut, hab ich extra für sie diese woche gleich auch mal zu etwas sehr sportlichem gegriffen:

schirennen_IMG_20170225_144840

startnummernausgabe bis di, dem 14.3.2017, 23:59 - das nachtrennen steigt dann umgehend und irgendwann mittwoch untertags geb ich die bestzeit bekannt!
488 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Dienstag, 7. März 2017

doch nicht so abgebrüht ...

es ist ja nun doch schon ein ganzes weilchen so, dass wir den herrn x mit keinem christkind (lieblingssatz von oma 1: "das christkind schaut zu"), keinem weihnachtsmann und keinem osterhasen mehr foppen können, aber ganz abgebrüht scheint der junior doch noch nicht zu sein. wie sonst ließe sich folgender originelle ansatz erklären:


der x so: weißt du, warum sich meine stofftiere in der nacht nicht bewegen?

ich so: nein, warum nicht?

x: na, weil da müssten sie sich ja merken, wo sie sich in der früh wieder hinlegen sollen. und das können sie nicht!

ich: aha, das können sie nicht.

x: ja, also jedenfalls nicht genau. sie wissen einfach nicht ganz genau, wo sie waren. aber bewegen könnten sie sich, wenn ich schlafe. aber sie tun´s nicht! hab ich dir doch gerade gesagt, warum!
257 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Freitag, 3. März 2017

ist ihnen grad zum weinen?

dann gehen sie doch einfach ins kino und sehen sich "manchester by the sea" an. dann weinen sie noch viel mehr. oder sie haben leider kein herz!

und hier gleich der von mir quasi im blindflug eingebundene trailer. oder sie googlen einfach selbst;-)

PS: ich persönlich lese kritiken prinzipiell NACH Ansicht und nicht vorher - hier aber für unentschlossene eine sehr ausfrührliche gute.
256 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Dienstag, 21. Februar 2017

frage

finden sie dass und und & das selbe heißt? und wie halten sie es mit sowie? ist das auch das gleiche? oder etwa auch dasselbe?

ps: und drücken sie mir bitte die daumen, dass ich mich am donnerstag blöd genug stellen kann.
305 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Freitag, 17. Februar 2017

Zu schön, um nicht erzählt zu werden …

für Rosmarin/Meertau, Datja, Brigitta/KaiserSisi, ViennaCat, Momoseven, Rosenherz und Co;-)

Auch wenn ich in den letzten drei Jahren eher mit Hühnern, Enten und Fischen vertraut gemacht wurde, ist es mir doch nicht fremd, dass auch HundehalterInnen sehr an ihren Lieblingen hängen können.

Stellen Sie sich also vor, Sie sind mit Ihrem Hund auf Urlaub – natürlich extra in einer tierfreundlichen Pension, ca 500 km von Ihrem trauten Heim gen Westen entfernt– gehen eines Tages spazieren – und der Hund ist weg. Einfach unauffindbar weg.

Sie versuchen alles, den Hund wieder zu finden, Sie gehen den spazierten Weg zwanzig Mal ab, Sie fragen bei sämtlichen offiziellen Stellen nach, Sie hängen Bilder an jeden zweiten Baum mit der Bitte um Hinweise, aber – der Hund bleibt weg.

Ihr Urlaub, der ab dem Zeitpunkt des Hundeverschwindens sowieso kein Urlaub mehr ist, auch wenn Sie ihn der Suche nach dem Hund wegen sogar verlängert haben, ist irgendwann zu Ende. Sie fahren nach Hause und sind traurig.

Drei Wochen später ruft Sie ein Italiener an, dessen Deutsch Sie kaum verstehen. Aber irgendwie verstehen Sie doch, dass er Ihren Hund gefunden hat, allerdings nicht wirklich in Ihre Richtung fahren kann. Sie sind nicht ganz sicher, ob das ein schlechter Scherz ist, Sie haben ja überall Bilder mit dem Hund und Ihrer Telefonnummer aufgehängt. Der Italiener schickt Ihnen ein Foto. Es ist wirklich Ihr Hund. Und er wird was tun. Zumindest haben Sie das so verstanden.

Wenige Stunden später ruft Sie eine Familie aus Oberösterreich an, Sie hätten den Hund jetzt bei sich, aber Sie könnten leider nicht mehr nach Wien weiterfahren – wegen ihrer kleinen Kinder. Ob Sie vielleicht jetzt den Hund selber…?

Sie fahren hin. Sie haben Ihren um 8 kg abgemagerten und anscheinend auch leicht verletzten Hund wieder. Und Sie haben neue Freunde fürs Leben.
377 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Freitag, 10. Februar 2017

der hahn ist tot …

also eigentlich ist er noch nicht tot, auch noch nicht woanders untergebracht, aber leider so gut wie. und mit ihm gleich alle hennen dazu. unsere variation von „wenn es dem bösen nachbarn nicht gefällt“ (teil 2 oder 3?) spielte sich am mittwoch vorm landesverwaltungsgericht graz und am donnerstag auf eventuell-leider-doch-nicht-unserem-grundstück ab.

die vorgeschichte gab´s schon hier, kurz zusammengefasst - wir wurden wegen lärmbelästung (=hahnenkrähen) in einem 900-seelen-ort, in dem mindestens fünf andere auch hühner halten, angezeigt und in weiterer folge zu einer verwaltungsstrafe von 200 euro verurteilt. nun stand in dem bescheid zwar nicht, dass die hähne wegmüssten, aber wegen des lärms müsse eben der halter usw. usf.

in der annahme, dass uns unsere lieben nachbarn nach diesem urteil ja jederzeit wieder anzeigen könnten und auch würden, legten wir berufung ein. der herr beschwerdeführer vertrat sich selbst, die lärmgeplagte nachbarin und ihr mann fanden sich als zeugen geladen.

die richterin musste sich mehrmals ein schmunzeln verkneifen, bemühte sich aber redlich um fairness allen gegenüber. sie sah sich fotos auf den jeweiligen handys an, sie verlas auf wunsch der zeugin den zeitungsartikel aus dem provinzblatt und sie ließ auch noch das hahnenkrähen vorspielen, da es der zeugin ein großes anliegen war, zu demonstrieren, dass der hahn in ihrer wahrnehmung keinesfalls krähe, sondern plärre.

warum die zeugin nicht einfach (wie beim letzten mal) zu uns gekommen war, und um die entfernung des hahnes (oder eher des zweiten hahnes, des verursachers der hälfte ihrer qualen) zu verlangen, konnte sie zwar nicht erklären, es rutschten ihr aber seltsame drohungen heraus, dass wir schon sehen würden, ob es überhaupt in ordnung wäre, hühner da unten am bach …

und wirklich – am nächsten tag war schon der herr von der wildbachverbauung da. was einmal ausgemacht war, was der herr zu uns gesagt oder nicht gesagt hat, lasse ich jetzt alles weg, schließlich haben wir ja noch nicht einmal das urteil wegen des lärms bekommen, das wird wohl zwei bis drei wochen dauern.

ich fürchte nur, es gibt einen schlechten und einen noch schlechteren ausgang für uns. einfach toll, wie gern man sich so am land hat. wo jeder jeden kennt.

ps: dabei esse ich eier wirklich gern. aber ganz sicher nicht die aus dem supermarkt.
376 mal angeklickt. oder gar gelesen?

hier fehlt was;-)

Zufallsbild

Foto0278

Umfassendes Österreichbildwetter

Aktuelle Beiträge

220 € für...
220 € für einen Pass? Dafür müsste...
Lo - 17. Mrz, 18:11
sie, ich hab da aber...
sie, ich hab da aber noch viel mehr bezahlt als 91...
la-mamma - 17. Mrz, 15:18
Wussten Sie, dass das...
Wussten Sie, dass das überraschende Ablaufen von...
NeonWilderness - 17. Mrz, 14:37
wer eine reise tut ...
.... hat immer was zu erzählen. stellen sie sich...
la-mamma - 17. Mrz, 11:28
Herzlichen Glückwunsch!...
Herzlichen Glückwunsch! Ich bin ja schon froh,...
das bee - 16. Mrz, 06:09
Vielen lieben Dank, Frau...
Vielen lieben Dank, Frau la-mamma, für den mit...
NeonWilderness - 15. Mrz, 14:47
Meinen herzlichen Glückwunsch...
Meinen herzlichen Glückwunsch an Neonwilderness, begleitet. ..
Lo - 15. Mrz, 13:20
Ganz ehrlich: Den "schrägen...
Ganz ehrlich: Den "schrägen Catwalk" & die...
wortmischer - 15. Mrz, 12:40

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Die Statistik seit August 2010

kostenloser Counter



Meine Kommentare

der x schlägt meeresraunen...
der x schlägt meeresraunen vor.
Schwallhalla - 18. Mrz, 18:54
sie, ich hab da aber...
sie, ich hab da aber noch viel mehr bezahlt als 91...
lamamma - 17. Mrz, 15:18
lach, ich wollt das auch...
lach, ich wollt das auch verlinken, aber jetzt ist...
lamamma - 15. Mrz, 09:53
meine schlüssel...
meine schlüssel sind so groß, die verleg...
lamamma - 9. Mrz, 15:00
natürlich hätte...
natürlich hätte er das nicht dürfen,...
mmm - 8. Mrz, 16:22

Suche

 

Status

Online seit 4234 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 18:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


A - DER KRIMI (Teil 2 zum nachlesen ...)
A-DER KRIMI - was bisher geschah ..
aus der volksschule
bitte lächeln
bücher
DAS EXPERIMENT
family affairs
freitagstexter
lyrics;-)
mal was andres..
märchen sozusagen
mein beitrag zur integrationsdebatte
musik und so
projekt *.txt
rätsel
splitter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren