Mittwoch, 24. August 2011

mal was andres (27)

Die Kollegen sind ihren „Erfolg“ feiern gegangen. Was hat sich Carlos nur dabei gedacht? Er hat diese Frau eindeutig unterschätzt. Ihm alle unsere Informationen zu dem gestohlenen Wagen zu liefern, war das Eine.

Dass er derartig unvorsichtig damit umgegangen ist, steht auf einem anderen Blatt. Ich hatte keine Möglichkeit, ihn zu warnen, ohne mich selbst zu kompromittieren.

Die müssen das miteinander geplant haben. Und zwar sorgfältigst.

Die Geschichte, Frau Iris Werner den Kollegen erzählt hat, war nicht zu widerlegen. Ihr italienischer Anwalt legte uns einen Kaufvertrag für eine Villa in Amalfi vor. Lautend auf Herrn Georg Wegenstein und sie selbst. Ihr sei nicht bewusst gewesen, dass das Einführen von Bargeld anzugeben gewesen wäre. Es handele sich jedenfalls um eine Zahlung für ebendieses Haus. Sie bedaure sehr, sich nicht früher gemeldet zu haben.

Jedenfalls – und hier hielt natürlich Beppo die Hand auf – gegen einen angemessenen Abschlag – würde sie sich die Million aushändigen lassen. Das Auto möge bitte an den rechtmäßigen Besitzer retourniert werden, das sei eindeutig nicht ihres.

So weit hätte sich Carlos das Ganze ja gar nicht so schlecht ausgedacht, wie immer sie Frau Werner dazu gebracht hatten, für ihn zu arbeiten. Der Anwalt und sie verließen die Präfektur.

Zehn Minuten später kam sie wieder. Alleine. Sie drohte Beppo, wenn er sie nicht sofort zu einem sauberen Staatsanwalt führe, würde sie ihn wegen Korruption anzeigen. Und der Idiot gehorcht! Er hätte sie doch zu sonst wem führen können!

Aber nein, sie landet unverzüglich bei Lancini. Großeinsatz – Carlos´ Villa wird umstellt, alle Anwesenden werden aufs Präsidium verfrachtet.

Die Rumäninnen sagen übereinstimmend aus, dass sie dort gegen ihren Willen gefangen gehalten wurden – alles fliegt auf. Die Mädchen sind nach ihren Aussagen rasch davon, sie werden alle zum Prozess als Zeuginnen wiederkommen.

Carlos ist fürs erste aus dem Verkehr gezogen und schäumt vor Wut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Frechheit dieser Dame einfach hinnimmt. Egal, wo er sich gerade befindet.
1362 mal angeklickt. oder gar gelesen?

Trackback URL:
http://lamamma.twoday.net/stories/38747409/modTrackback

la-mamma - 24. Aug, 20:05

und

noch immer keine leichen, herr jossele, was soll ich machen?

außerdem bin ich ein wenig verwundert, wieso der beitrag nicht seit 8:00 online ist, aber das müsst mir wahrscheinlich die frau faust erklären;-)

Jossele - 25. Aug, 18:27

Das mit den Leichen wird schon, da bin ich ganz zuversichtlich. So finstere schmierige Gesellen dürfen einfach nicht davonkommen. ...und wenn schon nicht grauslich hingemezelt dann wenigstens ein übles Furunkel mitten auf der Nase.

Vielleicht sollte man eine Geschichte ins Netz stellen wo alle mitschreiben können. Das Problem wäre halt, dass das hintereinander geschehen müßte.

Wenn ich jetzt, sagen wir einmal, den Maffiosi beim Friseurbesuch von einem beherzten Schafhirten mittels Kettensäge ins Jenseits beförderte, könnten sie durchaus kontern:

"Die, sich züfällig in der Trattoria nebenan befindlichen, Teilnehmer des Chirurgenkongresses sahen sich befleißigt, wobei einer den anderen übertreffen wollte, umgehend Hand anzulegen, das scheußlich verstümmelte Opfer wieder instand zu setzen, was auch gelang.

Aus der behelfsmäßigen Narkose erwacht, und nicht ahnend, dass er (das Zwirbelbärtchen war beim besten Willen nicht mehr zu retten) derart entstellt, und aufgrund der Kompetenzstreitigkeiten, wollte sich doch Frau Prof.Univ.DDDr. Adelheid von Bibergeil ellbogenartig in Szene setzen (Die, im Zuge der Wiederherstellung vorgenommene Geschlechtsumwandlung war sicher nicht in seinem Sinne!), verlor der Unhold keine Zeit, seine Widersacher zu stellen.

Dass man ihn aufgrund seines neuen Äußeren nunmehr für Lady Gaga hielt, und in seinem Dahinstürmen auch allgelegentlich Autogramme einforderte, verwunderte ihn zwar, konnte aber nicht verhindern dass er den, sich in Sicherheit wähnenden Schafhirten einholte und selbigen mit zorngeschwellter Stimme ins Gesicht schmettete: "Du, das merk ich mir aber!"

Im Hintergrund schickte sich die Sonne währenddessen an hinter den Dächern von Neapel zu versinken."

Dann könnte ich wieder schreiben:

"Rudolpho, der glücklose Pressario der hiesigen Konzerthalle, der die Szene wahrnahm als er sich eben von einer Dachterasse stürzen wollte, sah seine Chance. Lady Gaga! Und schon lies er ab von seinen düsteren Gedanken, die, mangelhaft angebrachte Hinweisschilder hatten ja das ihre dazu beigetragen, den finalen Ausgang seiner Unternehmung, also vom Dach zu springen, so wirklich zu Bewußtsein zu bringen ..."

Natürlich könnte man auch noch gesperrte Kreditkarten einfließen lassen und Gepäckstücke, die irgendwo landen (da könnten auch Leichenteile drinnen sein oder geschmugelte Essenzen welche unabdingbar zur Herstellung des Parfums der Saison "Lamammamia" sind (seit dem Film "Mammamia" schütten sich die Leut das ja literweise auf die Leiber).


He, da stehen plötzlich so weißbemantelte Cornettotypen mit einem großen Netz in der Tür.
Nein, ich will keine Spritze ....
Chr, chrrr, chrrr...
la-mamma - 25. Aug, 20:04

herr jossele,

das nächste projekt wird auf jeden fall zum mitmachen, versprochen! solche talente dürfen einfach nicht länger brachliegen! und sie schlagen mich ja um längen, was das einführen neuer personen betrifft!;-)
Jossele - 26. Aug, 12:41

Wegen der neuen Personen brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, die steigen dann alle in einen Flieger nach Kuba und stürzen ab (hoffentlich nicht genau auf ein Luxuskreuzfahrtschiff!).
Nur der Friseur bleibt über. Warum weiß ich jetzt auch nicht. ;-)
Jossele - 26. Aug, 15:29

Bestatterweblog hat jetzt auch schon eine Fortsetzungsgeschichte, sogar interaktiv.
la-mamma - 26. Aug, 19:53

das bestatterweblog kannte ich gar nicht, danke für den tipp!
und was den friseur betrifft, das macht nichts. sind das die modernen gärtner?
testsiegerin - 24. Aug, 20:09

bei der hitze sinkt die arbeitsleistung um 30 bis 70 prozent, hab ich gelesen.
natürlich nicht ihre, frau la-mamma, denn die geschichte liest sich verdammt gut. nur die leistung des computers, der nicht rechtzeitig hochgeladen hat.

la-mamma - 24. Aug, 20:11

der idiot hat 8:00 mit 20:00 verwechselt, würd ich sagen. das ist definitiv nicht rechtzeitig;-)

hier fehlt was;-)

Zufallsbild

28sep2smlweb

Umfassendes Österreichbildwetter

Aktuelle Beiträge

gerade betrunken würde...
gerade betrunken würde der aufstieg spaß...
bonanzaMARGOT - 16. Okt, 06:15
von schwerer trunkenheit
wird hier beim heimkommen dringend abgeraten!
la-mamma - 16. Okt, 05:52
dachte ich mir.
dachte ich mir.
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 11:03
das erinnert mich irgendwie...
das erinnert mich irgendwie an unsere antiopernballdemos...
la-mamma - 15. Okt, 10:55
nö (und nö). aber...
nö (und nö). aber um einen kleinen hinweis...
la-mamma - 15. Okt, 10:53
da treffen sich menschen,...
da treffen sich menschen, die einfach gegen alles sind,...
bonanzaMARGOT - 11. Okt, 06:50
Kontergesellschaften...
Kontergesellschaften ? (Kommen die vielleicht aus...
iGing - 8. Okt, 10:21
ja dann ratet doch mal...
ja dann ratet doch mal weiter;-)
la-mamma - 7. Okt, 21:47

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Die Statistik seit August 2010

kostenloser Counter



Meine Kommentare

ich erfinde (?) jetzt...
ich erfinde (?) jetzt die stoffmischzündung;-) oder. ..
Schwallhalla - 16. Okt, 11:19
ot
nur so ganz nebenbei - haben sie ihre jahresmoderator-wette...
Schwallhalla - 16. Okt, 10:42
unterscheidungsmal
unterscheidungsmal
Schwallhalla - 16. Okt, 05:43
aber was? das ende kann...
aber was? das ende kann ja nur erkennungssoftware...
Schwallhalla - 15. Okt, 10:59
das erinnert mich irgendwie...
das erinnert mich irgendwie an unsere antiopernballdemos...
lamamma - 15. Okt, 10:55

Suche

 

Status

Online seit 4441 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Okt, 06:15

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


A - DER KRIMI (Teil 2 zum nachlesen ...)
A-DER KRIMI - was bisher geschah ..
aus der volksschule
bitte lächeln
bücher
DAS EXPERIMENT
family affairs
freitagstexter
lyrics;-)
mal was andres..
märchen sozusagen
mein beitrag zur integrationsdebatte
musik und so
projekt *.txt
rätsel
splitter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren