Montag, 2. Juli 2012

das experiment (1)

Gerade habe ich mir ein neues Kleid genommen. Im Sommer ist das einfach, ich weiß ein paar Stellen, wo die Leute gern nackt baden. Und vor allem, wie ich dort schnell wegkomme. Überhaupt ist es schön, sich ohne viel Aufwand von oben bis unten waschen zu können. Ohne eigenes Badezimmer, verstehen Sie? Nein, ich habe keine Substandardwohnung. Ich habe gar keine Wohnung.

Ich wusste gleich, dass mir das Kleid ausgezeichnet passen würde. Es ist schwarz-weiß, genau richtig tailliert und schwingt schön beim Gehen. Sie glauben, ich habe keine anderen Sorgen? Doch, die habe ich. Die offensichtlichste verursacht mir im Moment ziemliches Magenknurren. Deshalb fahre ich in die Innenstadt. Schwarz natürlich.

Das ist das ganze Jahr über völlig ungefährlich. Wenn ich bemerke, wie einer beginnt, die Fahrscheine zu kontrollieren, weine ich leise los. Noch nie hat einer der anderen Fahrgäste nachgefragt, manchmal sieht mich der ein oder andere ein wenig mitfühlend an. Kommt der Kontrolleur dann bis zu mir, erkläre ich ihm auf Französisch so gefasst wie möglich, dass meine Handtasche gestohlen worden ist. Und dass ich am schnellsten Weg zum Hotel xy bin, wo meine Schwester sicher schon vor Sorge vergeht. Oder mein Ehemann. Ich irre mich nie beim Hotelnamen in unmittelbarer Nähe. Schließlich kenne ich fast alle. Die Kontrolleure können praktisch nie Französisch. Die anderen Fahrgäste versuchen zu helfen. Bis ich aussteigen muss.

In meiner Lage ist es praktisch, dreisprachig zu sein. Für jeden Einheimischen bleibe ich eine Touristin, nach der er wohl kaum hier suchen wird. Bei den Geschäftsreisenden kommt es auf meine Garderobe an, was ich ihnen erzähle. Touristen freuen sich über meine Geheimtipps. Zumindest solange ich in ihrer Nähe bin.
1386 mal angeklickt. oder gar gelesen?

hier fehlt was;-)

Zufallsbild

ch11_P1000237conv

Umfassendes Österreichbildwetter

Aktuelle Beiträge

vom rechten handersatz...
vom rechten handersatz zum knieersatz? hm.
bonanzaMARGOT - 10. Jun, 12:44
ziemlich gute tüte,...
ziemlich gute tüte, die so viel hitze verträgt. nein,...
bonanzaMARGOT - 10. Jun, 09:34
im backrohr, bei uns...
im backrohr, bei uns sagt man das so. bei 160 grad....
la-mamma - 10. Jun, 09:23
im rohr?
im rohr?
bonanzaMARGOT - 10. Jun, 07:28
in denen hat das ganze...
in denen hat das ganze ein stündchen im rohr verbracht,...
la-mamma - 9. Jun, 16:51
und wofür die tüten?
und wofür die tüten?
bonanzaMARGOT - 9. Jun, 05:57
dafür hatten wir...
dafür hatten wir aber einen sehr ungetrübten...
la-mamma - 6. Jun, 16:08
Sieht ein bisschen nach...
Sieht ein bisschen nach Atomunfall aus. ;)
NeonWilderness - 6. Jun, 15:19

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Die Statistik seit August 2010

kostenloser Counter



Meine Kommentare

im backrohr, bei uns...
im backrohr, bei uns sagt man das so. bei 160 grad....
lamamma - 10. Jun, 09:23
in denen hat das ganze...
in denen hat das ganze ein stündchen im rohr verbracht,...
lamamma - 9. Jun, 16:51
dafür hatten wir...
dafür hatten wir aber einen sehr ungetrübten...
lamamma - 6. Jun, 16:08
@boma
eh brauchts da empathie. das oben war ironisch gemeint,...
lamamma - 25. Mai, 07:59
@skepsis
die ist wohl auch aus dem eigenartigen gefühl...
lamamma - 25. Mai, 07:55

Suche

 

Status

Online seit 4329 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jun, 12:44

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


A - DER KRIMI (Teil 2 zum nachlesen ...)
A-DER KRIMI - was bisher geschah ..
aus der volksschule
bitte lächeln
bücher
DAS EXPERIMENT
family affairs
freitagstexter
lyrics;-)
mal was andres..
märchen sozusagen
mein beitrag zur integrationsdebatte
musik und so
projekt *.txt
rätsel
splitter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren